Der grüne Klassenkampf gegen das Gymnasium

Ein kleiner Hinweis darauf, wohin die hiesige schulpolitische Geisterfahrt bad gehen könnte, nachdem die Realschule „erfolgreich“ von der Voerder GAU-Koalition (rot-rot-grün-schwarz) zur Strecke gebracht wurde. Die Propaganda-Heissluftgebläse bestimmter Parteien laufen zumindest in Niedersachsen bereits auf Hochtouren:

Eltern- und Lehrervertreter von Gymnasien haben mit Empörung auf Äußerungen der Grünen-Fraktionsvorsitzenden Anja Piel reagiert. Piel hatte Ende vergangener Woche an einer Diskussion der Hamelner Grünen über die Schullandschaft des Landkreises Hameln-Pyrmont teilgenommen und die Gymnasien dabei mit scharfen Worten attackiert. „Eltern mit hohen Einkommen wollen ihre Kinder immer noch von den ,Schmuddelkindern’ fernhalten“, sagte Piel laut einem Bericht der Hamelner Zeitung „Dewezet“. Kinder aus einkommensschwachen Familien müssten aber die gleichen Bildungschancen erhalten wie die Unternehmerkinder, „die sich jetzt an den Gymnasien zusammenrotten“, so Piel weiter. Der Weg für den schulischen und beruflichen Erfolg der anderen müsse endlich freigemacht werden, forderte die Hamelner Landtagsabgeordnete.