Stellungnahme von Bernhard Benninghoff zum Kommentar „Unverantwortliches Vorgehen“ im Lokalteil der NRZ vom 13.01.2015

Bernhard Benninghoff                     46562 Voerde, den 13. Januar 2015
Steinstraße 22

Sehr verehrte Frau Keßler,

Sie haben mich zwar in Ihrem oben genannten Kommentar nicht namentlich 
erwähnt; jedoch fühle ich mich wohl nicht ohne Grund angesprochen.
Meine knappe Antwort darauf:
Ich stehe hinter jedem Wort, das ich in dieser Schulangelegenheit gesagt 
und geschrieben habe. Dabei habe ich ein gutes Gewissen, weil ich auch 
in dieser Sache " ausschließlich nach dem Gesetz und meiner freien, nur 
durch Rücksicht auf das öffentliche Wohl bestimmten Überzeugung" (so § 
43 Abs. 1 GO) gehandelt habe. Das gedenke ich auch in Zukunft zu tun, 
selbst wenn es vielen im Stadtrat, in der Verwaltung und vielleicht auch 
in Ihrer Zeitung und sonstwo nicht gefallen sollte.
Ich bitte diese Antwort zeitnah in Ihrem Lokalteil zu veröffentlichen.
Vielen Dank für Ihre Bemühungen!

Mit freundlichen Grüßen
Bernhard Benninghoff