Bedingungs- und kritikloser Vorrang für den sozialen Wohnungsbau?

Aus aktuellem Anlass möchten wir unsere Position zur in Voerde üblichen Bevorzugung des öffentlich geförderten gegenüber dem regulären Wohnungsbau erläutern: Die Verwaltung und die Mehrheit im Stadtrat bevorzugen bei der Vermarktung städtischer Grundstücke (gestützt auf einen Ratsbeschluß aus dem Jahr 2015) routinemäßig Anbieter, die unmittelbar sog. „Sozialwohnungen“ errichten wollen, während Interessenten regelmäßig das Nachsehen haben, die Wohneigentum (bspw. in altengerechter Ausführung)…

Zeelink-Pipeline: die Sicherheit der Anrainer hat Vorrang

Die Meinung der Stadtverwaltung zum Projekt „Zeelink-Pipeline“ bzw. zum geplanten Trassenverlauf teilen wir: die Gefährdung Voerder Einwohner kann nicht hingenommen werden. Das Risiko einer Havarie der Pipeline mag zwar gering sein, jedoch ist es nicht vernachlässigbar, wie die Geschichte der Unfälle bspw. in den Jahren 2004 und 2007 zeigt. Die durch die Verlegung der Trasse…

FDP-Direktkandidat Bernd Reuther auf dem Voerder Feierabendmarkt „Voerde kocht“ am 16.09.2017

Der Direktkandidat der FDP für den Wahlkreis 113, Bernd Reuther, würde sich sehr freuen, auf dem Feierabendmarkt „Voerde kocht“ am kommenden Samstag (16.09.2017) Fragen von Bürgerinnen und Bürgern zu beantworten bzw. angeregte Diskussionen mit diesen zu führen. Ab 17:00 Uhr steht er am Stand des Ortsverbandes der FDP allen Interessierten zur Verfügung. „Voerde kocht“ am 16.09.2017…

Diesel: Fakten vs. Märchen

Wir Liberalen wenden uns bekanntlich schon seit Längerem gegen die hysterische, größtenteils mit kontrafaktischen Behauptungen befeuerte Anti-Diesel-Kampagne. Alarmistische Märchen möchten wir mit belastbar ermittelten bzw. sauber recherchierten Fakten kontern – aus diesem Grund findet sich hier eine kommentierte Aufstellung des von uns gesammelten Materials (mit Links zu den jeweiligen Fundstellen). Wenn der künstlich aufgeblasene Diesel-Skandal schlußendlich…

Unterbringung von Flüchtlingen an der Schwanenstraße / Ausschusssitzung am 22.06.2017

Am vergangenen Donnerstag wurde in Anwesenheit von 150 Bürgern der Vorschlag der Stadtverwaltung erörtert, eine Sammelunterkunft für Flüchtlinge an der Schwanenstraße zu errichten. Die FDP Voerde lehnt diese Art der Beherbergung ab, da sie die notwendige Integration dieser Menschen be- oder verhindert; stattdessen plädieren wir für eine Unterbringung in durch die Stadt angemieteten, über das…

Stellungnahme der FDP Voerde zur Drucksache Nr. 611 – „Wohnraumversorgung für Flüchtlinge“

Die Drucksache Nr. 611 vom 06.06.2017 enthält einen Beschlussvorschlag zur Beschaffung einer Wohnanlage in Modulbauweise für bis zu 64 Flüchtlinge, für die voraussichtlich Kosten in Höhe von € 900.000,- anfallen. Wir Voerder Liberalen lehnen dieses Vorhaben ab. Begründung: Die optimale Wohnraumversorgung für Flüchtlinge stellt unseres Erachtens deren Unterbringung in regulären Wohnungen dar. Auf diese Weise…

Stellungnahme zur Bebauung des Geländes der Pestalozzi-Schule

In der gestrigen Sitzung des Stadtrates wurde über die Bebauung des Geländes der Pestalozzi-Schule entschieden. FDP und  CDU konnten sich mit ihrer Präferenz für die Variante A1 (ohne sozialen Wohnungsbau) nicht gegen die Ratsmehrheit der anderen Parteien durchsetzen, die für die Variante B2 (mit sozalen Wohnungsbau) stimmten. Für unsere Position sprechen unseres Erachtens folgende Punkte:…